Zertifizierungsverfahren

Wie läuft das Zertifizierungsverfahren von Lern-Apps ab?

Das Zertifizierungsverfahren läuft standardisiert (siehe auch Ablaufschema) in mehreren Schritten über einen Zeitraum von mehreren Monaten ab:

1. Einreichung einer Lern-App zum Zertifizierungsverfahren oder Empfehlung für die Zertifizierung

 

App-Entwickler/innen reichen eine Lern-App über ein Online-Formular für das Zertifizierungsverfahren ein. Dem vorgelagert kann die Empfehlung einer Lern-App für die Zertifizierung durch Lehrende, Lernende, Erziehungsberechtigte und andere an Lern-Apps Interessierte über ein Empfehlungsformular sein. In dem Fall wird der/die App-Entwickler/in nach formaler Prüfung zur Einreichung eingeladen und kann entscheiden, ob die App eingereicht wird oder nicht. Für die Einreichung muss der/die App-Entwickler/in das Vorliegen der sechs Zulassungsvoraussetzungen (KO-Kriterien) überprüfen und deren Erfüllung bestätigen. Nach der Einreichung wird der Link zu einem App-Stammdatenblatt zugeschickt, das von den App-Entwickler/inne/n vollständig auszufüllen ist. Nach dessen formaler Prüfung erfolgt die Zulassung zum Verfahren durch das Lern-Apps Team.

2. Evaluierung der Lern-App durch drei Evaluator/inn/en

 

Nach dem Ende der Einreichfrist werden für die zum Verfahren zugelassenen Lern-Apps je drei Evaluator/inn/en ausgewählt und zugewiesen. Diese verwenden die App in einem Zeitraum von ca. vier bis acht Wochen gemeinsam mit ihren Schüler/inne/n begleitend zum Unterricht und bewerten sie anschließend anhand eines Kriterienrasters. Die Kriterien sind in vier Kategorien unterteilt (pädagogisch-didaktische Kriterien, Funktionalität und mediale Gestaltung, Lernendenorientierung und Rolle der Lehrperson) und liefern eine Kombination aus quantitativen und qualitativen Evaluationsergebnissen. Zusätzlich wird von den Schüler/inne/n ein kurzes Feedback zur Verwendung der Lern-App eingeholt, das als deskriptive Information in die Gesamtbewertung einfließt.

3. Ausstellung des Zertifikats

 

Führt die Evaluation zu einem positiven Gesamtergebnis, wird ein Zertifikat ausgestellt, andernfalls nicht. In beiden Fällen bekommen die App-Entwickler/innen einen Evaluationsbericht mit der Darstellung der Ergebnisse. Mit der Ausstellung des Zertifikats wird das Vorliegen der geforderten Qualitätskriterien und die positive Evaluation der Lern-App durch Lehrende nach der Verwendung mit und durch Lernende bestätigt. Die Gültigkeit des Lern-Apps Zertifikats endet nach zwei Jahren, eine Rezertifizierung ist beliebig oft möglich.

Das Zertifikat

Das Zertifikat bestätigt das Vorliegen der geforderten Qualitätskriterien und die positive Evaluation der Lern-App durch drei Lehrende nach der Verwendung mit und durch Lernende. Das Lern-Apps Zertifikat hat eine Gültigkeit von zwei Jahren ab dem Ausstellungsdatum. Die Beantragung einer Rezertifizierung ist frühestens nach einem Jahr möglich; die Gültigkeit eines Zertifikats nach Rezertifizierung beträgt wieder zwei Jahre. Mit dem gültigen Zertifikat unmittelbar verbunden ist die Berechtigung, das Gütesiegel Lern-Apps des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung zu führen. Die Lern-Apps mit Gütesiegel werden auf der Gütesiegel-Lern-Apps Website www.guetesiegel-lernapps.at aufgelistet.